Das sind die Vorteile dunkler Fliegengitter

Fliegengitter sind ein praktischer Schutz an Ihren Fenstern. Das feine Netz verhindert, dass Fliegen, Stechmücken oder andere Insekten durch das offene Fenster in Ihre Wohnung oder Ihr Haus gelangen können. So brauchen Sie sich keine Sorgen um schmerzende und juckende Stiche zu machen, wenn Sie im Sommer bei offenem Fenster schlafen. Seit einiger Zeit bietet Christopher Maack der Mückengittermacher nur noch dunkle Gewebearten an – und das aus gutem Grund. Wieso dunkles Gewebe hellem überlegen ist, erfahren Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

  1. Schwarze Fliegengitter – die pflegeleichte Variante
  2. Schwarze Fliegengitter bleiben unbemerkt
  3. Das sind die Nachteile von hellem Gewebe
  4. Wieso der Mückengittermacher nun auf dunkles Gewebe setzt
  5. Das hat es mit dem transparenten Gewebe auf sich

Das Wichtigste in Kürze

Schwarze Fliegengitter sind pflegeleichter, unauffällig und transparent. Darum setzt Maack der Mückengittermacher jetzt hauptsächlich auf dunkles Gewebe. Insbesondere Transpatec bietet hier viele Vorteile, da es licht- und luftdurchlässig ist.


1. Schwarze Fliegengitter – die pflegeleichte Variante

Schwarze Fliegengitter in Hamburg werden immer beliebter, da sie einfach zu pflegen sind. Staub und Schmutz auf der Oberfläche fallen nicht stark auf, sodass Sie lediglich groben Schmutz regelmäßig entfernen müssen.

2. Schwarze Fliegengitter bleiben unbemerkt

Das menschliche Auge ist nicht in der Lage, die schwarze Oberfläche auf kurzer Distanz zu fokussieren. Dies führt dazu, dass die Sicht durch das Fenster beinahe uneingeschränkt erhalten bleibt. So haben Sie weiterhin einen guten Blick nach draußen und umgekehrt ist auch die Einsicht von außen möglich. So bildet der schwarze Insektenschutz in Hamburg eine quasi unsichtbare Barriere für Fliegen, Moskitos und andere Insekten.

3. Das sind die Nachteile von hellem Gewebe

Während Ihr Auge die dunklen Fliegengitter auf kurze Distanz kaum wahrnimmt, werden weiße Netze deutlich besser erkannt. Diese reflektieren mehr Licht, sodass das Auge sie besser fokussieren kann. Die Folge ist, dass weiße Fliegengitter sehr auffällig sind. Helles Gewebe wirkt außerdem schneller unsauber und schmuddelig, denn Staub und anderer Schmutz fällt auf der Oberfläche stärker auf. 

4. Wieso der Mückengittermacher nun auf dunkles Gewebe setzt

Vor einiger Zeit haben wir das Gewebe in den Farbvarianten hell (h’grau) und dunkel (anthrazit) angeboten. Mittlerweile wünschen sich die meisten Kundinnen und Kunden den dunklen Insektenschutz, denn die Sicht nach draußen erfährt einen immer höheren Stellenwert. Die Fliegengitter sollen darum möglichst wenig auffallen. Damit Sie sich in Ihren eigenen 4 Wänden frei und nicht eingesperrt fühlen, empfehlen wir insbesondere das Transpatec Gewebe.

5. Das hat es mit dem transparenten Gewebe auf sich

Da Licht – und Luftdurchlässigkeit einen hohen Stellenwert besitzen, bietet der Transpatec Gewebe   genau das, was Sie sich für Ihr Zuhause wünschen. Durch die bessere Luftdurchlässigkeit bleibt Ihr Raum trotz des Fliegengitters weiterhin gut durchlüftet und da die Netze fast unsichtbar sind, versperren sie Ihnen nicht den Blick nach draußen.