Wenn sich Heuschnupfen, gerötete Augen oder Atemnot bei Allergikern ankündigen, hilft nur eins: der Schutz vor Pollen, die ins Haus eindringen. Dies ist durch effektive Pollenschutz-Maßnahmen in Form von Gittern oder Luftreinigern möglich. Diese werden in Fenstern oder Türen angebracht bzw. im Raum aufgestellt. Doch welche Variante ist besser geeignet? Was sind die Vor- und Nachteile von Pollenschutzgittern und Luftreinigern? Wir von Mückengittermacher Klaus Maack mit Einsatz im Landkreis Lüneburg und in Hamburg stellen Ihnen in diesem Blogartikel die beiden Alternativen vor.

Pollenschutzgitter

Mithilfe von Pollenschutzgittern verhindern Sie den Einflug von Pollen in Ihre vier Wände. Die Gitter werden in den Rahmen von Fenstern oder Türen eingesetzt und filtern die einströmende Luft.

Die Vorteile:

Die Nachteile:

Luftreiniger

Luftreiniger sind elektronische Geräte, die im Raum aufgestellt werden. Die eingebauten Filter sorgen durch Einsaugen der Luft für pollenfreie Zimmer.

Die Vorteile:

Die Nachteile:

Die Entscheidung zwischen Pollenschutzgitter & Luftreinigern

Wie Sie sehen, ist die Entscheidung zwischen Pollenschutzgitter und Luftreinigern für ausreichenden Pollenschutz nicht einfach. Beide Varianten weisen entscheidende Vor- und Nachteile auf, die Sie in den Kauf mit einfließen lassen sollten. Bei schweren Allergien empfiehlt sich zudem auch die Kombination beider Alternativen. Gerne steht Mückengittermacher Klaus Maack für Sie in Hamburg oder im Landkreis Lüneburg für eine individuelle Beratung zur Verfügung.